zu M-JPEG konvertieren und auf mp3 player abspielen

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von Graszupfer, 22. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Graszupfer

    Graszupfer Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Ich hab den mp3 player MD81034.
    Der soll auch videos im M-JPEG Format abspielen können in der anleitung steht dazu folgendes:

    "Es werden nur videos angezeigt die dem M-JPEG format entsprechen. Das sind dateien (z.b. .MOV) die in der regel von digitalen kameras erzeugt werden und eine auflösung von 240x320 bildpunkten haben. Auch wird AVI nach dem M-JPEG-Format unterstüzt."

    Wie bekomm ich es hin das ein .mov oder .avi video mit diesem M-JPEG Format
    konvertiert wird???

    Da gibts sicherlich nen programm ....... vielleicht wisst ihr ja wo ichs herbekomme
    ich hab mir schon diesen AVS Video Converter v4 KLICK HIER geholt aber das klappt nich obwohl da steht das er zu MJPEG konvertiert
    .....da gibts unter .mov die kompremirung Photo Jpeg hört sich so ähnlich wie
    M-JPEG an
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...hat aber damit nichts zu tun.
    Du wirst dir einen/den entsprechenden Codec kaufen müssen, um deine Videos zB dann mit VirtualDub entsprechend zu bearbeiten.
     
  3. Graszupfer

    Graszupfer Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    ich hab mir picvideo2.exe runtergeladen (wahr freeware und soll den M-JPEG codec entahlten)

    installiert wurden folgende codecs:


    PICVideo MJPEG Codec

    PICVideo Lossless JPEG Codec

    Pegasus Wavelet 2000 Codec
     
  4. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...also bei mir hat/zeigt der InstallWizard folgendes an:
     

    Anhänge:

  5. Graszupfer

    Graszupfer Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    .....bei mir zeigt er das hier an (leider weis ich auch garnicht mehr
    wo ich das runtergeladen hab.......ich hab einfach nach M-JPEG
    gegoogelt
     

    Anhänge:

  6. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
  7. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...eben! Der MJPEG von picvideo ist kein freeware Codec. Um das Wasserzeichen loszuwerden, muss man kaufen.
     
  8. Graszupfer

    Graszupfer Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    ich hab jetzt ma nen video mit diesem picmjpeg codec
    konvertiert und in Virtual Dub Mod

    eingestellt:

    PICVideo Lossless JPEG Codec auf mp3 player ---> abspieln hat nich geklappt

    Morgan 30 tage testversion geladen und des selbe mit diesem codec probiert

    --->hat auch nich geklappt

    jetz bin ich ratlos!!
     
  9. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Also würde ich es auch mit dem PICVideo MJPEG Codec probieren. Was genau hat nicht geklappt? Die Kompatibilität kann auch noch von anderen Dingen abhängen: Audio-Codec, Audio-Samplerate, Bildauflösung, mögliche Einstellungen im MJPEG Codec, AVI-Version, Bild-Framerate,...
     
  10. Graszupfer

    Graszupfer Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    ich habe erstmak das video in die auflösung 240x320 gebracht wie es in der anleitung steht -- daran liegts nicht........

    so jetz meine vorgehnsweise bei virtual dub mod:

    ich öffene das video was konvertiert werden soll
    dann wähl ich File ---> Save As
    Bei allen einträgen wo man nen häkchen machen im Save As fenster machen ich keine
    VideoMod: Full procressing mode
    bei Compression : wähl ich change und stell den codec ein on dem fall
    PICVideo M-JPEG 3VfW Codec
    und dan fertig
    -----------------------------------------------------
    virtual dub version ist:1.5.10.1

    auch die codec einstellungen ändre ich nicht
    ich hab es auch schon mit den andren PICVideo Codecs versucht (wurden ja 3 codecs von PICVIdeo installiert)
     
  11. DETWE

    DETWE Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    79
  12. Graszupfer

    Graszupfer Byte

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    ne hat auch nich geklappt
    ich hab avi und mov datein mit dem codec versehn aber es geht nicht............................
     
  13. r4v3r

    r4v3r ROM

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    3
    genau dasselbe problem hab ich auch...
    ich hab mir auch die unregistrierte version runtergeladen und mit dem avs video converter die vids in das mjpeg-format gebracht, bloß leider geht das nicht...
    wäre über jede hilfe dankbar!
     
  14. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    MJPEG-komprimierte AVIs kannst du mit GraphEdit erzeugen. GraphEdit ist Bestandteil der DirectX SDK und lässt sich im I-Net auch separat downloaden. Je nach Ausgangsmaterial benötigst du noch Real Alternative für Real Videos oder Quicktime Alternative für Quicktime Videos. Die Standard-Player der jeweiligen Hersteller genügen nicht unbedingt und müssen vorher deinstalliert werden. Der MJPEG-Codec ist auf meinem Rechner 'offiziell' nicht zugänglich, sondern nur über GraphEdit. Er ist Bestandteil der Windows-Komponente quartz.dll Version 6.05.1.907, Bestandteil der DirectShow-Laufzeitbibliothek im system32-Verzeichnis.

    Die Allgemeine Vorgehensweise:

    1. Das Ausgangsvideo ins GraphEdit-Fenster ziehen. DirectShow versucht das Video zu rendern, fügt die benötigten Filter-Komponenten hinzu und verknüpft sie. Bei einer Fehlermeldung fehlen benötigte Komponenten und das Video lässt sich auf dem entsprechenden PC nicht wiedergeben. Ist alles ok, dann kann man das Video durch einen Klick auf den Wiedergabe-Knopf abspielen.

    2. Die beiden letzten Komponenten (Default DirectSound Device und Video Renderer) entfernen. Sie dienen nur der Wiedergabe am Bildschirm.

    3. Einen neuen Filter hinzufügen im Menü: Graph > Insert Filters... > Video Compressors > MJPEG Compressor markieren und auf Insert Filter klicken.

    4. Das Ende der Videokette mit dem Input-Eingang des MJPEG-Kompressors verbinden. Dazu zieht man mit der Maus bei gedrücktem linken Knopf eine Linie von dem Ausgang der vorherigen Komponente zum Eingang der neuen.

    5. Einen neuen Filter hinzufügen im Menü: Graph > Insert Filters... > DirectShow Filters > AVI Mux markieren und auf Insert Filter klicken. Den Output-Ausgang des Kompressors mit einem Input-Eingang von AVI Mux verbinden.

    6. Das Ende der Audiokette mit einem weiteren Input-Eingang von AVI Mux verbinden.

    7. Einen neuen Filter hinzufügen im Menü: Graph > Insert Filters... > DirectShow Filters > File Writer markieren und auf Insert Filter klicken. Den gewünschten Speicherort und Dateinamen auswählen bzw. eingeben. Wichtig: die Dateiendung .avi nicht vergessen! Den Ausgang AVI Mux mit einem Eingang des Dateifilters verbinden. Das Ergebnis sieht man im Bild im Anhang. Je nach Ausgangsvideo und Rechnerkonfiguration kann es etwas abweichen.

    8. Ist alles ok, dann kann man das Video durch einen Klick auf den Wiedergabe-Knopf umwandeln. Es ist fertig, wenn der rote Stop-Knopf wieder grau und der Wiedergabeknopf grün wird.

    Die Umwandlung kann je nach Spieldauer einige Zeit dauern. Wirklich empfehlenswert ist ein MJPEG-Codec nicht. Der hier verwendete lässt sich nicht konfigurieren und 1 1/2 Minuten Spieldauer machen etwa 50 MBytes Dateigröße. Mein Beispielvideo (240x180, 12 fps) hatte 1119 Frames mit 42570 kByte, d.h. 38 kB/Bild. Dazu kommt noch der PCM-Sound, den man aber noch komprimieren kann.
     

    Anhänge:

  15. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    Noch ein paar Beispiele für unterschiedliche Ausgangsformate: Real Media, Windows Media, MP43, DivX und MPEG1.
     

    Anhänge:

  16. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...:eek:

    Hey Gert, er möchte seine Filme auf einem MP3-Player ansehen ;) ...Graphedit ist auch eine gute Sache - allerdings nicht für das, was der TO vorhat.
    Im Prinzip ist der M-JPEG ein guter Codec - aber nur, um DV-Rohmaterial auf die Festplatte zu kriegen. Stell man zB den Picvideo auf die Qualitätsstufe 19, erreicht man eine bessere Komprimierung (als DV-AVI) bei gleichbleibender Qualität.
     
  17. gert12349

    gert12349 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Oktober 2001
    Beiträge:
    651
    @goetti: ich beziehe mich nur auf das, was in der Überschrift steht
    und auf die Frage des TO
    und auf den Beitrag von
    Das MJPEG eventuell die bessere Wahl ist, als sich mit DV-AVI die Festplatte vollzuklatschen, ist mir klar. Ebenso, das MJPEG nicht die erste Wahl für MP3-Player ist. Aber das ist das Video-Format, das der Player des TO verlangt. Wenn sein Player auch DivX-AVI wiedergeben könnte, hätte er hier sicher nicht gefragt. Und ob er kleine Videoclips oder ganze "Spielfilme" speichern will, weiß ich nicht. So what?
    :)

    P.S. Und bei den heutigen Speichergrößen: auf einen 1GB-Player passen dann immerhin 30 min :baeh:
     
  18. fuchs12

    fuchs12 ROM

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    1
    Habe auch den MD81034:aua:. Kann ebenfals keine Videos abspielen, hat schon jemand ein Video abspielen können?
     
  19. r4v3r

    r4v3r ROM

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    3
    ich hab jetzt mal probiert, eine wmv- und eine mpeg1-datei nach den vorgaben ins ein mjpeg zu konvertieren! doch leider sind diese musik videos von 3 und 4 min länge unter der auflösung 240x320 über 1,5 gb groß geworden... schein wohl irgendwas falsch gemacht zu haben, hab die trotzdem mal auf den mp3-player geladen, doch da blieb der bildschirm nur ein paart sekunden schwarz und sprang dann wieder zum auswhlbildschirm zurück, ohne das video abzuspielen..
     
  20. ShadoW_V_2.45

    ShadoW_V_2.45 Kbyte

    Registriert seit:
    5. Februar 2002
    Beiträge:
    326
    http://ffdshow.da.cx/

    würd ich mal als Freewarevariante empfehlen....

    auch zum abspielen aller möglicher Formate sehr zu empfehlen....

    und für was und vorallem wie ihr miniDV Bänder als MJPEG speichert, ist mir bei schnell drüberfliegen schleierhaft....

    ich speicher die bevorzugt als DV-AVI's halt Stream ohne Qualitätsverluste, da MJPEG doch schon bei 19 qualitätsverluste aufweist....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen