1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Zwei Festplatten innerhalb von wenigen Stunden defekt! Was tun?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Waterbloecken, 16. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Waterbloecken

    Waterbloecken ROM

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Bin mit meinem Latein (und Nerven am Ende!) Innerhalb weniger Stunden sind mir zwei Festplatten abgeraucht (Köpfe rattern!).

    Kurzbeschreibung:
    In meinem Windows XP Rechner (ASUS A7N8X-Board mit 2 UltraDMA 133/100/66/33-Ports) waren zwei IBM Deskstar 80GB Festplatten an einem Strang (Master/Slave). Die Bootplatte ist die Slave, der zweite Master. Hatte sich mal so ergeben! Dieses Konfiguration lief seit 8 Monaten ohne die geringsten Fehler und Geräusche. Heute nacht quitschte und klackerte die eine Platte (Nicht-Boot-Platte) beim Herunterfahren. Nach einem Neustart ratterte diese nur noch, blockierte das System beim Booten. (Ich ärgerte mich und sagte mir, das kann passieren) Ich habe darauf diese Platte durch eine 8 Monate alte Samsung SP1203N 120 GB ersetzt, die ebenfalls ohne Proleme im Einsatz war. Da auf der Samsungplatte noch Daten waren die ich benötigte schloss ich eine USB2.0 Festplatte an, um die Daten zu überspielen. Das Kopieren von knapp 120 GB über USB dauerte natürlich etwas, ich ließ meinen Rechner allein, kam eine halbe Stunde wieder. Und die Samsungplatte ratterte jetzt auch, der Kopiervorgang war abgebrochen.

    Jetzt traue ich mich nicht mehr noch eine Platte anzuschließen! Zufall, das zwei Platten innerhalb weniger Stunden einen Headfehler haben? (Habe sicherheitshalber erst einmal das Kabel ausgetauscht, aber die Bootplatte arbeitet noch, wie gesagt noch!) Oder kann ein defektes Kabel/Kontroller zwei Platten so crashen? Erfahrungswerte? Ich habe den Eindruck ich arbeite mit einer Zeit- und Festplattenbomb! (Daten sind gesichert!)

    Dazu kam noch, dass die externe USB-HD auf einmal auch nicht mehr erkannt wurde! Diesen Fehler habe ich mitlerweile lokalisiert (USB-Kabel mit Wackelkontakt!)

    Hat irgendjemand Idee, wie ich jetzt vorgehen sollte? Gibt es Diagnoseprogramme für Controller/Kabel?

    Bin für jeden Tip dankbar!
    Waterbloecken
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    Wackelkontakte am Stecker für die Stromversorgung mögen die Festplatten nicht so gerne (durch so einen defekten Stecker habe ich mir auch einmal zwei Platten getötet).

    Zumindest wäre das ein Ansatz für eine Erklärung... außer Zufall und hohe Temperaturen (Sommer... ist quasi die Hardware-Ausfall-Saison). Dass es an dem Mainboard-Controller liegt glaube ich eher nicht da die zweite Platte am selben Port noch arbeitet.

    Hast du die Betriebsspannungen überprüft (Netzteil) ??

    Wolfgang77
     
  3. Waterbloecken

    Waterbloecken ROM

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo Wolfgang77,

    vielen Dank für die schnelle Hilfe und den Tip! Habe gleich die Stecker auf Wackler und Spannung untersucht! Leider keine Wackler. Spannung liegt lt. Messgerät konstant +/- 0,01 bei 5,02 und 12,28 V (an der noch laufenden Platte bei 5,01 und 12,26V). Restlich Spannungen lt. BIOS 1,66V und 3,29. Das sollte alles okay sein, oder?
    Hohe Temperaturen schließe ich aus. (Zimmertemperatur 23 Grad, Board 41 Grad und Prozessor 49 Grad). Zumal beim ersten Absturz der Rechner gerade mal eine halbe Stunde lief und kein wirklicher Zugriff auf diese Platte erfolgte.
    Bei der zweiten Platte kann ich die Temperatur nicht wirklich beurteilen. Rechner war aber offen und die Platte einiges gewöhnt (Videoplatte für DVB-T Aufnahmen). Außerdem sind doch die Samsungplatten bekannt dafür, dass sie nicht zu heiß werden, oder? Allerdings kopierte ich gerade fleißig von ihr herunter! Als ich kam war die Platte recht warm.
    Also doch Zufall?

    Gruß,
    Waterbloecken
     
  4. citox

    citox ROM

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Hi,
    ich hab in meinem REchner ne Sp1203 Platte drin gehabt.. die erste hat ein halbes Jahr gehalten,eingeschickt , nach einer Woche war se wieder kaputt und jetzt liegt mein rechner immernoch in der ecke, hab kein bock das die nächste platte wieder kaputt geht.

    kann es an einem nicht 100% funktionierenden Netzteil liegen ?

    mein pc ging einmal nicht mehr an, hab das Netzteil ausgebaut gecheckt, nix gefunden eingebaut und dann gings komischerweise wieder.

    Ich weiß nicht woran es liegen kann.

    hab kabel schon gewechselt aber das ergebniss sieht man ja,..
    plz help..
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen