Zweit-PC jetzt zum Nulltarif

Dieses Thema im Forum "Heft: Fragen zur aktuellen PC-WELT" wurde erstellt von Major_Pedder, 30. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Major_Pedder

    Major_Pedder ROM

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo!
    Kann ich mit diesem virtuellen Pc (VM-Ware)
    anonym im internet surfen? sprich: Kann mich jemand zurückverfolgen und herausfinden wer ich bin wenn ich nur mit diesem virtuellen Pc surfe?
    Danke für Antworten!
     
  2. bhund

    bhund Byte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    102
    Hallo Major_Pedder

    Naturlich kann man über deine IP die Du vom Internet-Provider bekommst
    Dich bis in Dein Zimmer verfolgen.

    Der unterschied der jetzt( da ich gerade von VM surfe) von der jeweiligen Seite (Anbieter) gesehen wird ist das ich anscheinend hier ein Linux System habe!

    Aber ich hab hier "nur" Windows XP...

    :)

    http://scan.sygate.com/probe.html

    Damit kann man ein System auf Sicherheitslücken testen...


    Bis dann...
     
  3. dwave

    dwave PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    29. Juni 2001
    Beiträge:
    274
    Natürlich könnte man Sie zurückverfolgen, schliesslich benötigen Sie ja eine Netzwerk-Anbindung zum Internet-Provider. Anders könnten die Daten ja nicht zu ihnen kommen. Sie erhalten eine IP-Nummer zugewiesen und sind damit Teil des Internets für die Dauer der Verbindung. Sogar eine VM-Ware kann die Daten nicht aus dem Nichts beziehen, sondern geht über NAT mit der Anbindung des Gast-Systems ins Netz.
     
  4. xman05

    xman05 Byte

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    33
    da wir fast beim thema sind:
    man kann doch mit dem player eine verbindung zwischen virtuellem und reelem pc herstellen, wie funktioniert dies und kann man dann heruntergeladene dateien übertragen??
     
  5. gerz

    gerz Byte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    Am einfachsten ginge das mit einem USB-Stick, nur leider funktioniert das offenbar im pcw-Kubuntu nicht, wohl aber z.B. mit dem Browser-Appliance-Linux (Download von der Vmwarwesite).
    Unter dem pcw-kubuntu kann man aber im Hostonly-Mode ein in XP freigegebenes Verzeichnis mit
    mount -t smbfs //RechnerIP/freigeg. Verz. /mpountp/verzeichn.
    mounten und dann Daten austauschen.
    Vorher muss man aber noch das smbfs aus dem Netz nachinstallieren mit:
    apt-get update
    apt-get install smbfs

    mfg
    gerz
     
  6. pixie99

    pixie99 ROM

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    1
    Hallo!

    Ich habe versucht mit VMware-Player das Kubuntu-System zu laden, bekomme aber immer die Meldung:
    Die Software sei "expired" und dann schließt sich der Player von selbst.
    Muss ich wirklich einen neuen Player komplett von der VM-Ware-Seite downloaden?

    Hilfe

    pixie
     
  7. gerz

    gerz Byte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    Ja, so ist es! Der alte Player war eine Betaversion mit einem Sicherheitsrisiko.

    mfg
    gerz
     
  8. gerz

    gerz Byte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    9
    Das Mounten eines USB-Sticks funktioniert doch!

    mfg
    gerz


    -------------------------------
    Bitte unterlasse in Zukunft das Zitieren kompletter Beiträge.
    Danke! Gruß, schwarzm
    -------------------------------
     
  9. michsoll

    michsoll Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    101
    Hallo,
    wollte heute nun mal die ganze VM Ware Geschichte probieren, bin aber nicht sehr weit gekommen. Zuerst das gleiche Probelem wie pixie99 - also kann nicht mal das Kunbutu System laden. Naja, dann wollte ich mal VMX Wizard ausprobieren. Installation kein Problem - aber beim Aufrufen erscheint Meldung, dass Library mscoree.dll nicht gefunden wird. Also was ist denn da nun wieder los:aua:
    Für die Experten - ich habe das ganze mit Win2000 versucht.
    Nun, wenn ich die Sache richtig verstanden habe, dann gilt es erst mal den VM Player neu von der VM Ware Seite runterladen und dann gehts weiter. Ganz schön mühselig die ganze Geschichte - Schade - hätte es gern mal probiert.
    Und was ich gleich gar nicht verstehe, wieso ist in dem langen Artikel der neuen PC Welt "Gratis zur Vollversion" nirgends davon die Rede, dass man sich erst eine neue Version runterladen muss???
     
  10. lordofillusion

    lordofillusion Byte

    Registriert seit:
    14. Januar 2006
    Beiträge:
    62
    Ich konnte die Daten bei VM Ware einfach per Netzwerkumgebung verschieben.
    Da tauchte der in der VM Ware laufende Rechner bei mir auf.

    Habe die Software allerdings wieder deinstalliert, da ich nur die Demoversion installiert hatte, damit ich mein eigenes VM Ware Betriebssystem erstellen konnte und die war abgelaufen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen