1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Zweite Festplatte nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Starfox1990, 9. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Starfox1990

    Starfox1990 Byte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    20
    Hallo

    Ich hab ne alte Seagate 20GB (Master) und ne neue IBM 80GB (Slave) im PC.
    Im Gerätemanager und in Norton Systeminformation, sowie im Bios ist die neue Festplatte aufgelistet. Im Arbeitsplatz steht sie nicht.

    Als ich Norton Disk Doctor gestartet hab, sagte mir dieses Prog. dass möglicherweise auf der Festplatte keine DOS-Partitionen vorhanden sind.

    Was muss ich machen, damit ich die neue Festplatte auf beschreiben, bzw. im Arbeitsplatz abrufen kann?

    VG
    Julian
     
  2. Starfox1990

    Starfox1990 Byte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    20
    Jetzt hats geklappt.
    Mit dem Programm von jjh_68 hats prima geklappt.

    Danke Leute...

    VG
    Julian
     
  3. vlaan

    vlaan Megabyte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    1.158
    Wozu glaubst du, gibt es denn die Möglichkeit?

    Zum Spass?

    Ich hab das schon so oft gemacht... glaub mir... das geht!
     
  4. jjh_68

    jjh_68 Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    45
    Wenn es eine Platte ohne Dateisystem ist (wie bei Fabrikneuen) kannst du unter Win XP nix auswählen und nach herzenslust Formatieren und Partitionieren
     
  5. vlaan

    vlaan Megabyte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    1.158
    Unter Windows XP:

    Start
    Systemsteuerung
    Verwaltung
    Computerverwaltung
    Datenträgerverwaltung (o. ä.)

    Dort die 2te Festplatte auswählen und nach herzenslust Formatieren und Partitionieren...

    tststs... warum manche immer gleich mit irgendwelcher wirren Software ankommen...:aua:
     
  6. Starfox1990

    Starfox1990 Byte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    20
    Das Programm hab ich ma versucht.
    Funzt aber nich.
    "Eine Anwendung hat versucht auf die Festplatte direkt zuzugreifen. DIes wird nicht unterstützt."

    Ich komm gar nicht richtig in die Anwendung rein.
     
  7. jjh_68

    jjh_68 Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    45
    Einrichten einer Festplatte mit FDISK
    Achtung: FDISK erlaubt nicht das Ändern von Partitionsgrößen ohne die Partition vorher zu löschen. Wenn Sie eine Partition oder ein logisches Laufwerk löschen, sind alle enthaltenen Daten verloren!

    Starten Sie den Rechner im DOS-Modus. Das ist möglich über

    eine Startdiskette (auf der FDISK.EXE enthalten sein muss).
    Beim Start von Windows durch Drücken von F5 und Auswahl "Nur Eingabeaufforderung"
    Wenn Windows schon läuft: Start/Beenden/Im MS-DOS Modus neu starten
    Starten Sie FDISK. Wenn Sie beim Start gefragt werden, ob Sie die erweiterte Unterstützung für Festplatten > 2GB aktivieren wollen, so antworten Sie mit Ja.

    Wählen Sie ggf. die Festplatte aus, die Sie einrichten wollen. Menüpunkt (5). Falls dieser Menüpunkt nicht vorhanden ist, hat das BIOS nur eine Festplatte erkannt.

    Überprüfen Sie mit (4) die aktuellen Einträge in die Partitionstabelle.

    Löschen Sie mit (3) Partitionen, die Sie nicht mehr benötigen. Wenn eine Partition logische Laufwerke enthält, müssen Sie diese zuerst löschen.

    Erstellen Sie mit (1) neue Partitionen. Wenn Sie nicht die ganze Festplatte für eine Partition verwenden wollen, geben Sie die Größe der Partition in MByte ein.

    Versäumen Sie nicht, mit (2) die Partition, auf der das Betriebssystem installiert wird, aktiv zu setzen. Wenn keine Partition aktiv ist, wird das Betriebssystem nicht gestartet.

    Plattenaufteilung
    Eine Festplatte, die für DOS/Windows partitioniert ist, besitzt meist eine primäre und eine erweiterte Partition, die ein oder mehrere logische Laufwerke enthält. Logische Laufwerke verhalten sich gleich wie die primäre Partition.


    Wenn Sie vorhaben, später einmal Linux als zweites Betriebssystem zu installieren, fügen Sie nach der Startpartition eine weitere kleine Partition ein (ca. 100 MByte). In diese werden dann die Startdateien von Linux verlegt. Der Rest der Linux-Installation kommt in Ihre freie Partition.
     
  8. Gast

    Gast Guest

  9. jjh_68

    jjh_68 Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    45
    fdisk ist Teil von Windows. Erstelle dir am besten eine Bootdikette und kopiere das Tool mit drauf. Auf irgend einer PCWELT Heft CD gab es mal eine Vollversion von PartitionMagic.
     
  10. Starfox1990

    Starfox1990 Byte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    20
    Wo find ich die Prog.?
     
  11. jjh_68

    jjh_68 Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2002
    Beiträge:
    45
    Versuche mal mit fdisk die Platte zu partitionieren. Oder nimm Partition Magic von PowerQuest (oder ein ähnliches Prog)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen