Zweiter Korb des Urheberrechtsgesetzes verabschiedet

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Ronny318, 23. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ronny318

    Ronny318 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    18
    Wie war das ? :guckstdu:
    Ich hab das Recht eine Kopie zu machen, muss dabei aber den Kopierschutz beachten :confused:
    Kann mir da mal jemand helfen ?!
    Ich bekomm doch eine Kopiergeschützte gar nicht kopiert !
    Wie man so ein Gesetz verabschieden kann, kapier ich nicht :aua: .
     
  2. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Analog überspielen...
     
  3. theseboots

    theseboots Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    343
    Analog überspielen? Das macht man vielleicht noch bei Dir im Kommi-Kuba!

    Im Kommi-Kuba wärst du jetzt gesperrt...
     
  4. casa73

    casa73 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2000
    Beiträge:
    198
    Das Auslösen einer nuklearen Explosion wird übrigens auch mit bis zu 5 Jahren Haft ODER Geldstrafe belegt...

    Somit bleibt die Verhältnismäßigkeit mit Verabschiedung des neuen Urheberrechts in unserem "Rechtsstaat" gewahrt. Mann, bin ich froh!
     
  5. PC-WELT

    PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    14. Februar 2001
    Beiträge:
    804
    Huhu,

    grundsätzlich hat sich ja nichts geändert. Es war auch nach dem alten Urheberrechtsgesetz verboten, einen Kopierschutz zu umgehen. Nicht integriert wurde die so genannte "Bagatellklausel", nach der Anwender, die für den rein privaten Bereich im gerngen Rahmen Kopien anfertigen, straffrei bleiben würden. Die Ministerin verweist nun darauf, dass die Gerichte bze. die Staatsanwaltschaft derartige Verfahren (sollten sie denn kommen) immer noch wegen "Geringfügigkeit" eingestellt werden könnten. Somit schiebt die Politik die Verantwortung einfach weiter, ohne klare Regeln zu setzen.

    Und dass die Privatkopie grundsätzlich erlaubt ist (außer ein Kopierschutz wird umgangen) ist ja logisch. Sollte die Privatkopie grundsätzlich verboten sein, hätte die GEMA ein echtes Problem. So kann man sich halt rausreden...
     
  6. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    ...wo hast du das denn her??? Quatschkopf. Erst das Gesetz (guckst du: http://bundesrecht.juris.de/stgb/__307.html ) lesen, dann einen Kommentar abgeben...:aua: :aua:
     
  7. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Jetzt stellt sich noch die Frage, wie die Eierköpfe herauskriegen wollen, wieviele Kopien ich zuhause "illegal" anfertige oder ob die Kopie, die in meinem Autoradio dudelt, illegal ist.:confused:

    "Guten, Tag, Verkehrskontrolle! Ihren Führerschein, Fahrzeugschein und Ihre Musik- CD`s bitte!":eek:

    Na ja was solls. Die spinnen halt, die Römer.
    Ich kauf jedenfalls schon lange keine CDs mehr.:baeh:

    Deshalb können die sich ihren Kopierschutz wie ihre dazugehörenden dämlichen Gesetze gegen`s Knie nageln.
     
  8. cheff

    cheff Megabyte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    1.297
    Jaja, alles beschwert sich. Ich auch und ich hoffe, dass es eine Klage gibt. Urheberrechtsabgaben auf Geräte mit denen kopiert werden kann, obwohl das nur noch in der Theorie erlaubt ist. Schwachsinnig. Auch die GEMA hat wieder zugeschlagen. Für Onlineradios gibt es ab 3. april eine neue Lizenz. Hört sich teilweise sogar verdammt fair an ... aber ich hab bereits genauer hingeguckt, bzw. dort angerufen. Unterm Strich fahren Onlineradios zukünftig schlechter. (Wäre auch mal was neues gewesen, wenn von der Unterhaltungsindustrie mal was possitives gekommen wäre) Achja: Und wieder nicht geklärt wurde, welche Rechte für Moderatoren der Onlineradios gelten. Kaum einer macht sich darüber Gedanken, aber wer mir erzählt, dass er zwei bis drei CD-Romlaufwerke im PC hat und immer brav CDs wechselt, wenn er auf Sendung ist, der lügt in meinen Augen. Da auch Online gekaufte Musik sich nicht via Winamp (Shoutcast) abspielen / senden lässt bleiben die Sender weiterhin illegal, bzw. werden illegal betrieben, weil alle neuen CDs (zumindest die meisten) kopiergeschützt sind und der zu keinem Zweck geknackt werden darf. Mitdenken Leute, mitdenken. Bei der GEMA sah sich auf diese Frage keiner Verantwortlich. Dort sagte man mir, dass sie nur für die Vergabe der Lizenzsen zuständig sei. Wie das Radio letzens betrieben wird, wäre ihnen egal. Ob das der Staatsanwalt auch so sieht?
     
  9. PC-WELT

    PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    14. Februar 2001
    Beiträge:
    804
    Ich kenne jemanden, der behauptet bis heute steif und fest, dass einem Bekannten genau das passiert ist. Fahrzeugkontrolle, der Beamte hatte ein paar Rohlinge im Wagen gesehen, am nächsten Tag stand die versammelte Mannschaft vor der Wohnung und hat durchsucht...

    Aber da der Betroffene sich dazu nicht äußern möchte, würde ich die Story eher ins Reich der urban legends verweisen.
     
  10. angelshelter

    angelshelter Kbyte

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    458
    Welches wäre denn das Problem für die GEMA?
     
  11. PC-WELT

    PC-WELT Redaktion

    Registriert seit:
    14. Februar 2001
    Beiträge:
    804
    Hallo,

    nun, die GEMA erhält unter anderem die Abgaben, die auf Rohlinge, Brenner, etc. erhoben werden. Diese Urheberrechtsabgaben sind für den Fall gedacht, dass Kopien angefertigt werden (beispielsweise von Büchern mittels Kopierern) und werden nach einem bestimmten Schlüssel an die Rechteinhaber verteilt. Wenn nun Kopien grundsätzlich verboten wären (im PC-Bereich), dürften auf Rohlinge etc. auch keine Abgaben mehr erhoben werden. So kann man darauf verweisen, dass die Rohlinge durchaus für (analoge) Kopien verwendet werden könnten...
     
  12. angelshelter

    angelshelter Kbyte

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    458
    Wer ist die GEMA überhaupt :confused:

    Ist das eine öffentlich-rechtliche Institution oder ist das ein Zusammenschluss von Privaten, die sich unbedingt neue Einnahmequellen eröffnen wollen und dadurch reicher werden wollen?

    Irgendwie bleibt ja auch ein (nach meiner Einschätzung kein Geringer) Teil bei diesen kleben, weil sie das Eintreiben ja nicht ehrenamtlich machen.

    Es würde mich wirklich mal interessieren, wieviel von den Gebühren bei der GEMA hängen bleiben, aber dieses wird man wahrscheinlich nie erfahren. :mad:
     
  13. nenouse

    nenouse Kbyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    183
    tja die abgaben fangen ja bei euch erst so richtig ab mit der gema..
    hier in frankreich.. kostet ein rohling das 3 fache ungefähr bei einem no name produkt...
    10-15 % kostet jetzt schon fernseher und stereo anlage pc und alle laufwerke aber auch disketten sind wesentlich teurer .. alles aus dem grund heraus um die musikindustrie zu schützen wie es so öffentlich sagen..
    trotzdessen kommt im mai ein neues gesetz zur wirkung die den internet filsharing unter die lupe nimmt, die sondereinheit der gendarmerie und polizei wird schon aufgebaut...
    die sitzen dann 24 std. vorm pc und notieren sich die ip adressen die dann an den provider verschickt werden, die den namen des kunden freigeben müssen, damit der strafzettel frei haus innerhalb 3-6 monaten mit 38 € im postkasten landet.
    dabei zahlen wir jetzt schon mehr für die MI
    cd 's
    dvd 's
    rohlinge alles ist teurer..
    also gema
    kicher
     
  14. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
  15. angelshelter

    angelshelter Kbyte

    Registriert seit:
    27. November 2002
    Beiträge:
    458
    Wenn dieses bei uns In Deutschland auch so kommen sollte, sind das ja schöne Aussichten.

    Aber das eine Sondereinheit bei uns aufgebaut wird, halte ich für sehr unwahrscheinlich, zumindest in den einzelnen Bundesländer.
    Dort werden verstärkt Stellen bei der Polizei abgebaut z. B. wie in Baden-Württemberg bei der letzten Verwaltungsreform.

    Wenn, dann kommt eine neue Sondereinheit nur vom Bund beim BKA. Aber es ist alles eine Geldfrage.

    Der Umfang der Sicherheit des deutschen Bürger - in diesem Fall dann auch der der Unterhaltungsindustrie - die vom Staat eigentlich garantiert sein müsste, ist immer mehr vom finanziellen Grundstock abhängig.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen