1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Zweiter PC - sinnvoll ?!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Radagast, 10. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radagast

    Radagast Byte

    Registriert seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    96
    Hallo,

    bin zzt. am überlegen mir einen zweiten PC zuzulegen.
    Frage: Wie sinnvoll ist das bzw. welche Argumente sprechen für einen Zweitcomputer ?
    (welche dagegen sprechen ist schon klar.)
    Gibt es unter Euch viele mit mehreren PC?s ? Und wenn ja, wie werden sie genutzt ?

    Auf die Idee mit dem Zweit-PC bin ich gekommen, weil ich mir eine neue große Festplatte zulegen will und man für?n guten Tausender mehr schon einen ganz ordentlichen PC erwerben könnte.
    (Natürlich keine Spitzenkomponenten, aber doch brauchbare, günstige PC-Angebote - ohne Software und Peripherie - habe ich z.B. bei Ebay entdeckt)

    meine PC-Konfiguration sieht derzeit wie folgt aus:

    PIII 667 Mhz, 256 MB RAM, 20 GB Festplatte, 24xLiteOn-Brenner, Gainward GeForce2 Pro 450, Motherboard: Medion, etc.

    Tja, eigentlich reicht obige Konfiguration für meine Bedürfnisse schon fast aus, aber mich reizen natürlich auch die neuen AMD Prozessoren.
    Das Computersegment entwickelt sich bei mir immer mehr zu einem zeitintensiven Hobby, insofern meine ich, wäre es im Prinzip kein rausgeworfenes Geld.
    Andererseits bin ich mir auch nicht völlig sicher, ob ich nicht doch ein wenig der Werbung und der Berichterstattung in den Medien verfallen bin, welche bei mir irgendwelche Konsumgelüste schüren.

    Nach meinem empfinden ist die Schwachstelle in meinem PC-System schon der etwas schwache Prozessor , wobei die Grafikkarte ? z.B. bei Spielen ? da schon etwas Entlastung gebracht hat (aber bei grafisch aufwendigen Spielen ruckelt es dann bei hohen Auflösungen doch schon manchmal, wenn viel Bewegung auf dem Schirm ist - für mich aber noch voll im akzeptablen Bereich, aber die Games werden immer anspruchs-voller in Bezug auf die Hardware !)

    Andererseits, Spielen ist ja aber auch nur ein Teil meiner Computernutzung.

    Was meint Ihr, gibt es sinnvolle Gründe für einen Zweit-PC, speziell für mich, vor dem Hintergrund der oben geschilderten Konfiguration ?
     
  2. W_Scheffel

    W_Scheffel ROM

    Registriert seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    1
    Hallo Radagast,
    ich habe 2 Pc}s aus 4 Gründen,
    1.) weil der 2. nach 2- maligem Rechner update übrig geblieben ist und ich jetzt etwa alle 1-2 Jahre überschägig update,
    2.) weil das der beste Weg ist 2 Systeme neben einander zu verwenden.
    3.) weil ich so einen Arbeits- und einen Test Computer habe , für neue Programme usw.
    4.) Weil mit dem Spiegeln meiner Arbeitsdateien-Festplatte auf 2 Rechner in Netzwerk eine schnelle einfach und sicher Datensicherung möglich ist.
    Freundliche Grüße aus Berlin
    Walter Scheffel.
    Bitte besuche mal meine Homepage:
    Http://www.pchilfe.org
     
  3. wpasternak

    wpasternak Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juni 2001
    Beiträge:
    145
    Also ich hab 3 Rechner.

    Meinen 1400er Athon, mit einem 125 GB Raidset ... und da haben wir auch schon den Haken ... ein vernünftiges Komplettbackup zum erschwinglichen Preis ist nicht zu machen, es sei denn auf eine separate Platte.

    Auf meinem Zweitrechner (500er K6-2) befinden sich alle wichtigen Anwendungen nochmal drauf, und über Netzwerk regelmäßig aktualisiert alle wichtigen Daten die auch auf meinem Erstrechner sind, so daß hier ein Backup vorliegt und ich selbst bei einem Totalausfall des ersten Rechners sofort weiterarbeiten kann. Ich kann mir also im Fall des Falles alle Zeit der Welt nehmen um Probleme auf dem Erstrechner zu korrigieren.

    Mein Drittrechner (200er Pentium Pro) ist eigentlich reine Spielerei und zum Exoerimenrieren gedacht, den bräuchte es wirklich nicht, aber die Teile hatte ich halt noch da,

    Im Netzwerk gegeneinander spielen tu ich auch ab und zu, aber da treffen wir uns ab und zu mit mehr Leuten ... können dann schon mal 8 werden.
     
  4. Alizee

    Alizee Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2001
    Beiträge:
    234
    besseren\' PC einen Duron 800 mit 40GB Festplatte und 256MB Ram hast wenn du jett cshon einen P-III 667 hast.. ;)
     
  5. SoF

    SoF Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2001
    Beiträge:
    1.001
    ein zweit pc ist in sofern was feines, wenn du einen high-end rechner hast, der einen stromverbrauch hast, dass du dein eigenes atomkraftwerk aufmachen kannst. zum normalen arbeiten nimmst du dann nur den zweit-pc.
    weiteres kaufargument. hast du freunde, die viel vorm rechner sind oder frau/familie kannst du ein netzwerk aufbauen, gegeneinander zocken, oder in ruhe arbeiten während irgendwer sich am zweitrechner zu schaffen macht.
    wenn dann würd ich aber ein 800er duron system nehmen. oder is das ein gebraucht-pc???
    spricht keiner der oben genannten gründe dich an, dann rüste deinen rechner lieber ordentlich sinnvoll auf...

    ...Greetz SoF
     
  6. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Also wenn du schon selbst kein sinnvolles Argument für einen 2. Rechner findest - dann lass es. Nimm den Tausender und rüste deinen Rechner richtig auf (z.b. SoA Board mit Raid, Prozessor deiner Wahl + ne Festplatte, die gut zu deiner vorhandenen passt - wg. Raid) ; dann hast du fast ein Spitzenmodell -> kriegste bei ebay für das Geld nicht. Verkaufte das alte Board+Prozessor - vielleicht reicht\'s dann noch für ne 2. gute Platte (sagen wir 2x40MB + die 20MB, die du schon hast).

    Gruss, Matthias
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen